Wie wähle ich mein Profil

Die PVC-Profile sorgen dafür, dass die Fenster und Türen ihre Funktionen bestens erfüllen: Widerstand und dynamischer Auftrieb, Wendigkeit und Stabilität, Einbruchsicherheit und Schutz vor dem Wetter und, nicht zuletzt, thermische und akustische Isolierung.

Die Profile der Fenster und Türen bieten verschiedene Modelle, die verschiedene funktionelle und isolierende Bedürfnisse erfüllen und so allen Anforderungen optimal gerecht werden. Der Wert der Profile wird nicht nur durch den Kaufpreis bestimmt, sondern auch durch die Einsparungen, die man durch die Nutzung realisiert. Oft wird dieser Aspekt vergessen, was sich mit der Zeit als unwirtschaftlich erweist. Es kommt zu hohen Heizkosten, kostspieligen Reparaturen oder der Austausch der neu-montierten Fenster und Türen wird erforderlich.

Unabhängig von dem gewählten Profil ist es ratsam, die Verwendung des solbanc Profils am unteren Rand des Fensters vorzusehen (für die korrekte Installation der Aluminiumaußen- und Innenfensterbank).

Wärmedämmung
Die Wärmedämmung ist eine der wichtigsten Funktionen des Fensters. Je größer die Konstruktionstiefe und die Anzahl der Kammern des Profils sind, desto energie-effizienter ist das Fenster.

Preis
Der Preis ist der am häufigsten verwendete Indikator bei der Auswahl der Profile. Als eine Investition für eine lange Zeit, die Ihren Komfort schützen soll, ist es empfehlenswert, dass Sie alle Profileigenschaften mit Auswirkungen auf die Betriebskosten berücksichtigen. Betrachten Sie den Wert des Profils als Ganzes.

Die Konstruktionstiefe und die Anzahl der Kammern
Die Anzahl der Kammern eines Profils ist sowohl für die Steife, als auch für die thermische oder akustische Isolierfähigkeit sehr wichtig. Je größer die Konstruktionstiefe, desto besser ist die Isolierfähigkeit. Beachten Sie, dass bei der gleichen Konstruktionstiefe die Isolationsfähigkeit, durch das Hinzufügen zusätzlicher Kammern, nicht signifikant verbessert wird.

Material
Als Material gibt es PVC-Profile und das Profil REHAU Geneo, aus dem innovativen Faserverbundwerkstoff RAU-FIPRO. Dank dieser innovativen Materialien sind die Eigenschaften der Profile, der handelsüblicher Profile weit überlegen.

Die Dicke des Profils
Klasse A – die Dicke der Profilwände kann über 2,8 mm sein.
Klasse B – die Dicke der Profilwände ist gleich oder kleiner als 2,8 mm.

Die Profile der Klasse A sind stärker als die der Klasse B.

Glas-Pakete
Die Größen der Glas-Pakete sind sehr wichtig. Je höher die Dicke des Glaspaketes, desto besser isoliert das Fenster.

Die Wärme- und Schalldämmung, die ein Profil anbietet, resultieren aus den allgemeinen Merkmalen des Systems, der Anzahl der Kammern, des Klassenprofils, der Dicke der Glaspakete und der Anzahl der Zeilen von Dichtungen oder Material.

Ein Qualitätsprofil ist gleich gut in allen technischen Komponenten.

Bei der Auswahl des Profils ist es sehr wichtig zu überprüfen, ob die Profilfamilie alle Profile spezifisch der benötigten Verwendung anbietet. Eingangs- oder Terrassentüren erfordern andere Arten von Profilen als Fenster. Es ist aus technischer Sicht her falsch, die Balkontüren mit Fensterprofilen zu bauen, da dieser Fehler mit der Zeit zu Betriebsproblemen führt.

Die Dichtungen sind sehr wichtig. Sie müssen beständig gegen Abrieb, UV-Strahlen, Gefrier- und Auftau-Phasen sein. Ein Vorteil ist sowohl eine dritte Reihe der Dichtungen, als auch die Koextrusion (Einfärbung der Fensterrahmen von Außen).